Peter Nau, Unter dem Regenmond

Eine Korrektoratsarbeit der Lektorin: Neue Miniaturen von Peter Nau.

Peter Nau, Unter dem RegenmondPeter Nau
Unter dem Regenmond
Broschur, ca. 140 Seiten mit Abbildungen
Preis: 15,00 €
ISBN: 978-3-95732-089-6

Schopenhauer erklärte den Zauber des Reisens durch das Glück des Sehens schlechthin: Es sei selig zu sehen, schrecklich zu sein. Denn das ganze Leben ist ein Kampf, außer für den Betrachtenden.

Die weit verstreuten Schauplätze der in diesem Büchlein gewürdigten Filme sind zugleich solche geistiger Erfahrung. Etwas leuchtet auf, rührt uns an, und dieses Flüchtige wird in Bilder gebannt. Sie sind keine Abbilder, vielmehr kommt in ihnen etwas zum Vorschein. Um dieses Erscheinende geht es in den Miniaturen des Autors. Sie flechten ein Band um verschiedene Film-Zeitalter und lassen deren Geister wiederkehren.

Peter Nau, der in Berlin lebt, hat zuletzt im Verbrecher Verlag das Buch „Irgendwo in Berlin. Ostwestlicher Filmdiwan“ veröffentlicht. Weitere Veröffentlichungen: „Zur Kritik des Politischen Films“ (DuMont, 1978), „Spätlese“ (Bureau du Cinéma, München 1998), das von französischen Filmen und Lokalitäten handelt, und „Die Filme von Reinhard Kahn und Michel Leiner“ (Stroemfeld/Roter Stern, 2010).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.