Imran Ayata, Ruhm und Ruin

Pünktlich vor der Frankfurter Buchmesse ist die letzte von der Lektorin lektorierte Neuerscheinung da – und eine Berliner Buchpremiere gibt es auch noch:

Cover_Ayata_Ruhm-und-RuinImran Ayata
Ruhm und Ruin
Roman in elf Geschichten
Hardcover, 200 Seiten
Preis: 19,00 €
ISBN: 978-3-95732-125-1

In „Ruhm und Ruin“ erzählt Imran Ayata davon, dass Fußball das Leben ist – für Spieler, Schiedsrichter, gescheiterte Jahrhunderttalente, aktive Ehrenamtliche im Verein und einen ganzen Stadtteil.

Im Zentrum des Romans steht ein türkischer, ehemals ziemlich erfolgreicher Kiezklub. Er verkörpert die Hoffnung (oder gar Utopie) der Migranten auf ein besseres Leben in einer urdeutschen Domain: dem Vereinswesen. Doch zwischen politischen Ansprüchen, dem Profifußball und den Ambitionen Einzelner werden viele Hoffnungen und Träume zerstört. Elf Menschen, deren Leben sich um den Kiezklub dreht, erzählen ihre Geschichten, und die Wahrheit liegt eben fast nie auf dem Platz.

Imran Ayata, geboren 1969 in Ulm, ist ein deutscher Autor, DJ und Fußballliebhaber. Ayata ist Gesellschafter einer Agentur für Kampagnen. Er lebt und arbeitet in Berlin. Der Mitbegründer von Kanak Attak veröffentlichte 2005 seinen Erzählband „Hürriyet Love Express“ und 2011 den Roman „Mein Name ist Revolution“. Bekannt ist er auch für die von ihm und Bülent Kullukcu zusammengestellte CD-Kompilation „Songs of Gastarbeiter Vol. 1“.

Berliner Buchvorstellung:
Im Rahmen der Verbrecher Versammlung am Donnerstag, den 08.10.2015, um 20.30 Uhr
Ort: Fahimi, im 1. OG, Skalitzer Str. 133, 10999 Berlin
Eintritt: 4 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.