Sachbuch

Lektorat/Korrektorat

  • Marco Warmuth / Tina Pruschmann, gottgewollt. Das Leben der Ordensschwestern von der heiligen Elisabeth, Mitteldeutscher Verlag 2019.
  • Louis Bertrand, Nummer 85250. Konzentrationslager Buchenwald – Außenkommando Langenstein-Zwieberge. Erinnerungen / Témoignage (Biographien, Erinnerungen, Lebenszeugnisse 6), Mitteldeutscher Verlag 2019.
  • Andreas Schneider, Kreta, DuMont Reiseverlag 2019 (Korrektorat).
  • Das Leben und die Visionen der großen Weisheitskönigin Yeshe Tsogyal. Eine Autobiografie, Manjughosha Edition 2018 (Korrektorat).
  • Reinhold Messner, Gobi. Die Wüste in mir, DuMont Reiseverlag 2018 (Korrektorat).
  • Für die Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin hrsg. v. Joachim Jäger, Ernst Ludwig Kirchner: Hieroglyphen, Verbrecher Verlag 2016.
  • Rolf Aurich, Kalanag. Die kontrollierten Illusionen des Helmut Schreiber, Verbrecher Verlag 2016.
  • Für die Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin hrsg. v. Dieter Scholz und Maria Obenaus, Die schwarzen Jahre. Geschichten einer Sammlung. 1933–1945, Verbrecher Verlag 2015.
  • Markus Liske/Manja Präkels (Hg.), Vorsicht Volk! Oder: Bewegungen im Wahn?, Verbrecher Verlag 2015.
  • Kirsten Achtelik, Selbstbestimmte Norm. Feminismus, Pränataldiagnostik, Abtreibung, Verbrecher Verlag 2015
  • Hanno Plass (Hg.), Klasse – Geschichte – Bewusstsein.  Was bleibt von Georg Lukács’ Theorie?, Verbrecher Verlag 2015.
  • Jörg Döring/Felix Römer/Rolf Seubert, Alfred Andersch desertiert. Fahnenflucht und Literatur (1944–1952), Verbrecher Verlag 2015.
  • Vlado Kristl, Noch – immer nichts, hg. v. Wolfgang Jacobsen, Verbrecher Verlag 2015.
  • Für die Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin und die Sammlung Prinzhorn, Heidelberg hrsg. v. Kyllikki Zacharias, Das Wunder in der Schuheinlegesohle. Werke aus der Sammlung Prinzhorn, Verbrecher Verlag 2014.
  • Karl Prümm, Ein notorischer Grenzverletzer. Niklaus Schilling und seine Filme, Verbrecher Verlag 2014.
  • Britta Lange, Die Entdeckung Deutschlands. Science-Fiction als Propaganda, Verbrecher Verlag 2014.
  • Jan Süselbeck (Hg.), Familiengefühle. Generationengeschichte und NS-Erinnerung in den Medien, Verbrecher Verlag 2014.
  • Ralf Adelmann/Ulrike Bergermann (Hg.), Das Medium meiner Träume. Hartmut Winkler zum 60. Geburtstag, Verbrecher Verlag 2013.
  • Enno Stahl, Diskurspogo. Über Literatur und Gesellschaft, Verbrecher Verlag 2013.
  • Christian Y. Schmidt, Wir sind die Wahnsinnigen. Joschka Fischer und seine Frankfurter Gang, Verbrecher Verlag 2013.
  • Autor_innenkollektiv „Dissonanz“ (Hg.), Gedenken abschaffen. Kritik am Diskurs zur Bombardierung Dresdens, Verbrecher Verlag 2013.
  • Hannah Pilarczyk (Hg.), Ich hatte die Zeit meines Lebens. Über den Film „Dirty Dancing“ und seine Bedeutung, Verbrecher Verlag 2012.
  • Enno Stahl, Für die Katz und wider die Maus. Pohlands Film nach Grass, Verbrecher Verlag 2012 (Korrektorat).